Sie wollen mit uns in Kontakt treten?

Hier finden Sie alle notwendigen Kontaktdaten des Kreis-Chors.

Zum Kontakt

Chorwettbewerb Frankfurt

Frankfurt ist ganz Chor
Deutsches Chorfest 2012  

Am Samstag, 09.06.2012 startete der Kreis-Chor gemeinsam mit dem Liederkranz Mundelsheim sowie dem Projekt-Männer-Chor des SKMN in Richtung Frankfurt. Unterwegs wurde der obligatorische „Boxenstop” eingelegt, um dann gestärkt durch Brezeln und Würst´le, Kaffee und Rebensaft gut gelaunt und voller Erwartung in Frankfurt anzukommen.

Der Dom St. Bartholomäus war schnell gefunden und nach einigen Wirrungen konnte dann das Einsingen stattfinden.  

Der Sängerkreis Mittlerer Neckar präsentierte sich mit der „Stunde der Kirchenmusik”. Die teilnehmenden Chöre waren:    

Chorgemeinschaft Neckargröningen/Hohenacker,    

der Liederkranz Mundelsheim/ Projekt-Männer-Chor des SKMN    

der Kreis-Chor des SKMN    

die JOYCES und der Folklore-Chor Hohenacker

Unser Auftritt sollte im Dom St. Bartholomäus erfolgen. Es war schon etwas Besonderes in diesem Gotteshaus zu singen und die Erwartungshaltung auf die bevorstehende Darbietung wuchs. Unser Chorleiter Ingo Sautter hatte Ausschnitte aus dem Oratorium „Im Anfang war das Wort” von Lorenz Maierhofer für uns ausgesucht; War doch dieses Oratorium als Kirchenkonzert im Oktober 2011 anläßlich des 25-jährigen Jubiläums des Kreis-Chores ein voller Erfolg gewesen.  

Wir Sänger waren gut vorbereitet für dieses Chorfest und warteten gespannt auf unseren Auftritt – wollten wir doch unser Bestes geben und den SKMN würdig vertreten. Die einzelnen Ausschnitte des Oratoriums wie z.B. „Im Anfang war das Wort, Machet die Tore weit, Du bist mein Gott und als Abschluss der „Segen” wurden durch gesprochene „Rezitative” ergänzt, so dass das Ganze ein harmonisch abgestimmter Vortrag wurde. Der Applaus des gut besetzten Dom´s zauberte uns Sängern und auch dem Chorleiter ein Lächeln auf´s Gesicht.  

Der Tag war „voller Musik” – ob im Dom, im Kaisersaal im Römer, in einer Kirche oder aber auf einer Bühne im Freien – ob Kinderchor, gemischter Chor, eine kleine Gruppe oder ein Männerchor; viele Vorträge waren ein Genuss und es lohnte sich, innezuhalten und zuzuhören.

Den Abschluss dieses doch langen, ereignisreichen und auch ein wenig anstrengenden Tages rundete das Abendessen beim „Äppel-Wei” Wagner in Sachsenhausen bei „Äppel-Wei” und herzhaften Speisen…..(und natürlich auch.. dem Fussballspiel Deutschland:Portugal..!) ab.  

Der Sonntag begann gemütlich mit einem opulenten Frühstück, bevor uns der Bus wieder in Richtung „Römerberg” brachte. Hier nutzten wir den Augenblick und fanden uns schnell zu einem Chorauftritt vor dem „Römer” zusammen. Es bereitete uns viel Spass ungezwungen und bei Sonnenschein und etlichen Zuhörern Einiges aus unserem Repertoire zu singen. Es folgte ein weiterer musikalischer Auftritt in der Kunsthalle Schirm. Hier hatte sich auch eine kleine Gruppe von Männern unter den Zuhörern eingefunden. Man kam ins Gespräch und schon sangen sie gemeinsam - die Kreis-Chor-Männer und die „a-cappella”-Gruppe (aus Wangen angereist).  

Mit soviel positiven Eindrücken und Erlebnissen im „Gepäck” trat man am Nachmittag die Heimreise an. Wir „Kreis-Chörler” waren uns einig: Es war schön, an diesem Wochenende dabei gewesen zu sein.  

Ein paar nette Bildeindrücke in unserer Bilder Galerie.